Rechtsanwaltskanzlei Dr. König Heinold u. Kollegen
Rufen Sie uns an: +49 921 789790

Harry Braunersreuther

Arbeitsrechtsanwalt Braunersreuther

Profil

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Sekretariat: Tel: 0921 / 78979-10

 

Aus statistischen Erhebungen weiß man, dass jeder Verkehrsteilnehmer im Durchschnitt alle 13 Jahre in einen Verkehrsunfall verwickelt ist. Er kommt damit nahezu zwangsläufig in Berührung mit dem für die Unfallregulierung zuständigen Haftpflichtversicherer, und muss sich auch häufig an der mit seinem eigenen (Kasko-) Versicherer im Zusammenhang mit den entstandenen Schäden und bestehenden Schadensersatzansprüchen auseinandersetzen.

Seit 1. Juli 2002 ist dies nicht einfacher geworden.

Folgende Fragen stellen sich: 

Kann „fiktiv“ auf der Grundlage eines Gutachtens abgerechnet werden? Steht mir Nutzungsausfallentschädigung zu?

  • Kann man die Mehrwertsteuer geltend machen?
  • Bis zu welcher Höhe der Reparaturkosten darf ich reparieren lassen und wann ist ein sog. wirtschaftlicher Totalschaden eingetreten?
  • Ist für mich der im Gutachten ausgewiesene Restwert meines Fahrzeuges maßgebend oder ein etwaiges Gegenangebot der Versicherung?
  • Was bedeutet „Quotenvorrecht“?
  • Was kommt in strafrechtlicher-/bußgeldrechtlicher Hinsicht auf mich zu?

Bei allen Problemen stehen wir Ihnen als kompetenter Partner zur Seite.

Hinweis: 
Nach dem geltenden Schadensrecht ist jeder Geschädigte berechtigt, sich zur Durchsetzung der ihm zustehenden Schadensansprüche anwaltlicher Hilfe zu bedienen. Die insoweit entstehenden Kosten sind grundsätzlich vom Schadensverursacher zu tragen.
Von Interesse ist auch, dass nicht jeder möglicherweise mitverschuldete Unfall eine strafrechtliche Ahndung nach sich ziehen muss. Man muss sich allerdings sachgerecht zu wehren wissen. Gerne nehmen wir Ihnen die teilweise lästige Schreibarbeit ab und unterstützen Sie tatkräftig bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Fachgebiete